ZipTex der textile Sonnenschutz

 

Wärmeschutz und kontrollierte Lichtverhältnisse mit mikrobelüfteten ZipTex Sonnenschutzgeweben, je nach Anforderung kann zwischen unterschiedlichen Gewebestrukturen gewählt werden. Die Farbpalette der drei SOLTIS®-Produkte 86, 92 und 93 sind aufeinander abgestimmt. Alle Fassadenseiten eines Gebäudes können unter Berücksichtigung des individuellen Wärme- und Lichtbedarfes individuell gestaltet werden.

SOLTIS® 86 eliminiert bis zu 86 % der Sonneneinstrahlung und ist dadurch besonders für die nach Norden liegenden Fassaden geeignet. Es ist ein idealer Kompromiss zwischen Sonnenschutz und durchbrochener Gewebestruktur mit genügend Lichteinfall. SOLTIS® 92 ist ein mikrobelüftetes Sonnenschutzgewebe, das bis zu 97% der in der  Sonnenstrahlung enthaltenen Wärme absorbiert und reflektiert. Das Aufheizen der Räume wird verhindert. SOLTIS® 93 ist ein Sonnenschutzgewebe. Bis zu 96 % der in der Sonnenstrahlung enthaltenen Wärme, wird von diesem Gewebe abgehalten. Durch die exklusive Mikrobelüftung wird die Restwärme natürlich nach außen abgeleitet und sorgt so für eine geringe Aufheizung der Räume.

ZipTex_Erker

ZipTex_gerendert_Rundkasten

ZipTex_Detail_FS

Einzel-, Kombinations- oder Gehrungselemente

Systemdarstellung: ZipTex im stranggepressten Rundkasten

Durch die allseitige Fixierung des textilen Behangs ist ZipTex sehr windbeständig

 

ALUKON-ZipTex-Elemente sind als Einzel-, Kombinations- oder Gehrungselemente mit Elektroantrieb erhältlich. Sie sind so einfach und schnell zu montieren, wie ein ALUKON-Vorbaurollladen. Die Behänge lassen sich in stranggepressten Rundkästen sowie 20° schrägen Kästen einbauen. Hier stehen neben den ALUKON-Standardfarben sämtliche RAL-, 20 Struktur-, 3 DB- sowie 3 Eloxaltöne zur  Verfügung. Dadurch ergeben sich gute Kombinationsmöglichkeiten mit allen anderen ALUKON-Vorbauprodukten am gleichen Gebäude, wie z. B.: mit Rollläden,  Schrägrollläden, Raffstoren oder s_onro®.

TOP